, Steinemann Nathalie

Europameisterschaften Elite

Vergangenes Wochenende fand in Nyiregyhaza (Ungarn) die Europameisterschaften der Elite im Kunstradfahren und Radball statt. Aus Schaffhausen reisten Romina Ledergerber mit Nathalie Steinemann als Trainerin und Ralf Zellweger als Kampfrichter gemeinsam mit dem gesamten Schweizer Team in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag 1200 km Richtung Osten.Der Start der EM verlief für die Schweizer Delegation am Freitag mit 3 Siegen im Radball sowie der Silbermedaille für den 4er Frauen optimal. Auch am Samstag zeigte sich die Schweizer Mannschaft von einer sehr guten Seite. Die Radballer mussten sich leider im Halbfinale der deutschen Mannschaft geschlagen geben und blieben mit dem 3. Rang hinter ihren Erwartungen zurück. Im 2er Frauen konnten sich Nadine Zuberbühler und Jeannine Graf die Bronzemedaille hinter den beiden deutschen Teams sichern. Romina Ledergerber startete als letzte Schweizer Kunstradsportlerin am Samstagnachmittag. Die Vorbereitungen in der Continental Arena verliefen optimal, sodass Romina von Beginn an eine sehr schöne Kür zeigen konnte und ihre Schwierigkeiten bravourös meisterte. Leider kam sie kurz vor Ende durch einen Patzer in Zeitnot, was zu einigen Punkteverlusten führte. Trotzdem konnte sich Romina bei ihrem ersten Auftritt an einer Europameisterschaft auf dem sehr guten 5. Rang platzieren und dabei viele wertvolle Erfahrungen für weitere Grossereignisse sammeln. Bereits am frühen Sonntagmorgen trat die Mannschaft die lange Heimreise in die Schweiz an.Erneut zeigte die Kunstradnation Deutschland, dass an ihr kein Weg vorbeiführt. In sämtlichen Kategorien konnten die Deutschen Sportlerinnen und Sportler die vordersten Ränge belegen. Im Radball holte das Team aus Österreich den Europameistertitel.